Schluss mit dem globalen Biedermeier!

Demokratie ist kein iPhone. Der aktuelle Biedermeier hat sich globalisiert. Ich wünsche mir mehr globale Demokrat*innen – Menschen, die in Anbetracht der hohen Komplexität und der großen Ungerechtigkeit in unserer Welt nicht zurückweichen sondern anpacken.

Eine Frage begegnet mir in meinem Alltag auf die eine oder andere Weise immer wieder, „Warum engagierst du dich politisch?“ . Manchmal ist sie genuin. Mein Gegenüber möchte erfahren, wofür ich mich politisch einsätze.

Aber in den meisten Fällen hat sie einen anderen Charakter. Es geht darum zu verstehen, wieso man sich überhaupt politisch engagiert. In dieser Form finde ich diese Frage mit jedem Mal beunruhigender.

Was sagt es über den Zustand unserer Demokratie aus, wenn sich bereits in meinem kleinen Mikrokosmos derart viele Menschen fragen, wieso irgendwer sich politisch engagieren sollte?

Demokratie ist kein iPhone

Ich beobachte mit großer Sorge, dass eine Konsument*innenhaltung in unserer Demokratie hegemonial wird.

Nichtregierungsorganisationen bewirken nichts. In der Politik sind alle um sich selbst zu bereichern. Die Parteien haben alle keine Ahnung. Unsere aktuellen politischen Strukturen sind nicht dazu in der Lage eine globalisierte Welt zu gestalten. Ich warte ab bis Demokratie 2.0 rauskommt.

Unsere Demokratie ist aber kein iPhone. Es ist unser Recht aber auch unsere Verantwortung als Demokrat*innen selbst an unseren politischen System zu arbeiten, sodass es besser wird.

Für mehr globale Demokrat*innen!

Die ursprünglichen Biedermeier zogen sich nach dem Wiener Kongress 1815 in das Private zurück. Resignierend gegenüber der eigenen gefühlten politischen Machtlosigkeit wurde das Glück in den eigenen vier Wänden in Form von Kunst und einem größtmöglich vergnüglichem Leben gesucht.

Der aktuelle Biedermeier hat sich globalisiert. Er macht in jede Ecke dieser Welt Urlaub, aber die politische Lage vor Ort wird erst relevant, wenn das Auswärtige Amt eine Reisewarnung heraus gibt. Es werden Produkte aus der ganzen Welt konsumiert und das eigene Gewissen damit beruhigt, dass die internationalen Lieferketten einfach zu komplex sind, um sie nachzuvollziehen.

Für mehr globale Demokrat*innen!

Auf dieser Attitüde aufbauend lassen sich aber die großen Herausforderungen unserer Zeit in der Tat nicht angehen.

Ich wünsche mir mehr globale Demokrat*innen – Menschen, die in Anbetracht der hohen Komplexität und der großen Ungerechtigkeit in unserer Welt nicht zurückweichen sondern anpacken. Lasst uns daran arbeiten, wie die die Vereinten Nationen zukünftig noch demokratischer werden können. Lass uns globale Unternehmen gründen, die neben großartigen Produkten gleichzeitig mehr Gerechtigkeit in unsere globale Wirtschaft bringen. Lasst uns die neuen Technologien so gestalten, dass immer mehr Menschen sich einbringen können.

Deswegen engagiere ich mich politisch. Die Frage sollte lauten, „Warum engagierst du dich noch nicht?„.

Ja zu R2G in Berlin

Ein klares Ja zu Rot-Rot-Grün in Berlin. Weil die Richtung stimmt. Und weil eine Chance für eine neue, bessere politische Kultur besteht.

Ich bin kein Mitglied einer der drei Parteien. Ich bin aktuell Mitglied gar keiner Partei. Aus Gründen. Wäre ich es, und hätte ich aktuell das Recht darüber mit zu entscheiden, ich würde klar „Ja“ sagen zum aus-verhandelten Koalitionsvertrag von SPD, Linken und Grünen.

Weiterlesen „Ja zu R2G in Berlin“

Nicht Trump hat gewonnen – Hillary hat verloren, und damit die progressiven Kräfte in den USA und weltweit

Vieles ist schon gesagt und geschrieben worden. Vieles davon erscheint mir vorschnell, wenig fundiert, eher von reproduzierten Klischees und „Ich habe es immer schon gewusst“ getragen als von Fakten. Ich versuche, zu sortieren, was wir tatsächlich wissen. Und stelle letztlich die Frage, inwiefern zum wiederholten Mal Rechthaberei und Eitelkeiten auf der linken Seite Grund für das eigene Scheitern sind.

Ich habe mir bewusst Zeit gelassen mit einem eigenen Erklärungsversuch dessen, was seit letzter Woche wohl zumindest im politisch bewussten Raum niemanden kalt lässt. Ich habe noch immer eher Fragen als Antworten. Noch immer geistern viele Gedanken durch meinen Kopf, die sortiert werden wollen. Aus Gesprächen weiß ich, dass es vielen so geht. Weiterlesen „Nicht Trump hat gewonnen – Hillary hat verloren, und damit die progressiven Kräfte in den USA und weltweit“

Schülerauslandsverschickung

Kann mensch noch guten Gewissens 15-/16-jährige Schüler*innen für ein Jahr in ein Land wie die USA schicken? Habe länger darüber nachgedacht und komme immer wieder zum gleichen Schluss: Ja, gerade jetzt!

Kann mensch noch guten Gewissens 15-/16-jährige Schüler*innen für ein Jahr in ein Land wie die USA schicken? Habe länger darüber nachgedacht und komme immer wieder zum gleichen Schluss: Ja, gerade jetzt!

Weiterlesen „Schülerauslandsverschickung“